Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Zusatzlogo: Gezeichnetes Kind springt auf farbigen rechteckigen Blöcken.

Jugendamt Kreis Bergstraße

Träger:

  • Funktionsstelle Familienzentrum Bensheim e.V.

Aufgrund der Implementierung des „Kompetenzorientierten Qualifizierungshandbuches Kindertagespflege (QHB)“ wird das bislang nach dem DJI ausgerichtete Qualifizierungskonzept neu aufgestellt. Hierbei kann auf gewachsene und bewährte Strukturen der bislang durchgeführten Qualifizierungen durch das Familienzentrum Bensheim e.V. zurückgegriffen und aufgebaut werden.   

Der Kreis Bergstraße sieht durch die Einführung einer kompetenzbasierten Qualifizierung angehender Kindertagespflegepersonen zum einen eine fundierte und nachhaltige Qualifizierung angehender Kindertagespflegepersonen und zum anderen durch aufgrund der wertschätzende Haltung gegenüber den Teilnehmenden, auch die Chance, dass die Kindertagespflegepersonen selbst diese Haltung verinnerlichen und diese in der Arbeit mit den Kindern und den Eltern weiter geben. 

Die Umsetzung des kompetenzorientierten Lehr-Lern-Konzeptes ist für alle Beteiligten eine Innovation. Durch die hohe Motivation und die fest verankerten regelmäßigen Treffen in Dozententeams, in denen gemeinsam an der Entwicklung und Umsetzung des Konzeptes gearbeitet wird, ist eine gute Basis geschaffen, Kompetenzorientierung in der Qualifizierung konstruktiv und effektiv umzusetzen. 

Für die Realisierung des Wirtschaftsplanes ist eine kontinuierliche Evaluation der Maßnahmen und ihrer Wirkung unerlässlich, um die Nachhaltigkeit der Implementierung gewährleisten zu können.

Während der Projektlaufzeit (Beginn Februar 2016) sind drei tätigkeitvorbereitende und drei tätigkeitsbegleitende Grundqualifizierungen geplant. Kindertagespflegepersonen mit einem Bundeszertifikat des Bundesverbandes nach DJI können als „Quereinsteiger“ in die tätigkeitsbegleitende Grundqualifizierung mit aufgenommen werden.

Logos des Projekts Jugendamt Kreis Bergstraße

Handlungsfelder

Mit der Kooperation zu einer Fachschule kann der Beginn zu einem Anerkennungsverfahren gesetzt werden. Die Ausarbeitung von gemeinsamen Qualitätsstandards ist als Ziel anvisiert. Berufliche Perspektiven und eine Weiterentwicklung in der Arbeit fördern die Motivation, Tagespflegeperson zu werden und werten diese Tätigkeit  im Allgemeinen und in der Öffentlichkeit ernsthaft auf.

Aufbau und Einführung kreisweiter Standards werden als Ziel formuliert. Bei der Qualitätssicherung in der Fachberatung werden durch die Funktionsstelle in Kooperation mit den Fachberatungen gemeinsame Prozessabläufe detailliert dokumentiert und standardisiert, insbesondere sind die Bereiche Hausbesuche, Beratungssituationen und/ oder Vertretungsregelungen zu bearbeiten. Die Übergangsgestaltung von der Qualifizierung in die Tätigkeit der Kindertagespflege könnte ebenso transparent mit allgemeinen Standards heraus gearbeitet werden. Im Vermittlungsbereich sollten Entscheidungen über telefonische Beratung, Online-Beratungen und Infos über die Homepage abgestimmt werden. Die Erfassung der Daten mit einer Datenbank oder die Einbeziehung einer Onlineplattform sollten nutzbringend zur Qualitätssicherung beitragen können.

Kooperationen

Kontakt

Kreis Bergstraße
Jugendamt Kreis Bergstraße
Fachbereich Bildung, Betreuung und Erziehung
Fachdienst Kindertagespflege
Dienstgebäude: Graben 15
64646 Heppenheim

Ansprechpartnerin: Renate Dörr (Fachbereichsleitung)
Tel.: 06252-155632

Ansprechpartnerin: Katharina Gutzeit (Projektmitarbeiterin)
Tel.: 06252-15 5171
E-Mail: Jugendpflege-kindertagespflege@kreis-bergstraße.de

Funktionsstelle Familienzentrum Bensheim e.V.
Familienzentrum Bensheim  e.V.
Hauptstraße 81
64625 Bensheim

Ansprechpartnerin: Irene Wimmer
Tel.: 06251-580366
E-Mail: irene.wimmer@familienzentrum-bensheim.de

Seite drucken