Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Zusatzlogo: Gezeichnetes Kind springt auf farbigen rechteckigen Blöcken.

Säule I: Struktureller Ausbau an ausgewählten Modellstandorten (2009 – 2012)

Der am 31.08.2012 beendete Programmbaustein Säule 1 des Aktionsprogramms Kindertagespflege diente dem quantitativen und qualitativen Ausbau der Kindertagespflege.

In zwei Ausschreibungswellen wurden bundesweit 160 Standorte ausgewählt. Die Antragsfrist endete am 31. Juli 2009.

Die Aufgabe der geförderten Modellstandorte bestand in der Entwicklung eines strukturellen Gesamtkonzepts zur Gewinnung, Qualifizierung und Vermittlung sowie dem Auf- und Ausbau der fachlichen Begleitung von Tagesmüttern und -vätern. Mit der Erprobung lokaler Maßnahmen verfolgten die Standorte das Ziel, die Tätigkeit in der Kindertagespflege attraktiv auszugestalten sowie die Vermittlung als bedarfsgerechtes Angebot im System der Kinderbetreuung zu verankern. Notwendige Bestandteile des Gesamtkonzepts bildeten die (Grund-)Qualifizierung der Kindertagespflegepersonen nach dem DJI-Curriculum mit 160 Unterrichtseinheiten und die niedrigschwellige Fachberatung aller Beteiligten.

Die Finanzierung der Qualifizierungen erfolgte nicht im Rahmen dieser Strukturförderung (Säule 1). Auch die Betreuung der Kinder selbst war nicht Gegenstand der Strukturförderung, da diese zu den Pflichtaufgaben der Kommunen gehört und nicht aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert werden kann.

Ergebnis: Vor allem wurden Projekte mit folgenden Themenschwerpunkten durchgeführt:

  • Akquise und Qualifizierung von Tagespflegepersonen,
  • Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege sowie
  • Kooperationen und Strukturaufbau

Viele dieser Projekte konnten auch nach Ablauf des Förderzeitraums weitergeführt werden und sind damit wirklich zu einer strukturverbessernden Maßnahme geworden.

Seite drucken